Aufruf 18.07.2021 – Tag der Revolution in Rojava! Demo in Dresden

Aufruf zur überregionalen Demonstration zum Tag der Revolution in Rojava: Vereint im Kampf um Befreiung – Revolution verteidigen und BRD entwaffnen!

Demo | 18.07. | 13 Uhr Altmarkt | Revolutionäres Fest der Möglichkeiten | 15 Uhr Alaunplatz
Datum: 18.07.2021
Zeit: 13:00 Uhr
Ort: Altmarkt
 

Anlässlich des Jahrestages der sozialen Revolution in der demokratischen Föderation Nord- Ostsyrien/Rojava rufen wir auf, gemeinsam auf die Straße zu gehen! Am 18.07.2021 demonstrieren wir vereint im Kampf um Befreiung, zur Verteidigung der demokratischen, feministischen und ökologischen Revolution im Mittleren Osten und weltweit! Wir protestieren gegen den Krieg der faschistischen türkischen Regierung Erdoğans und dessen Unterstützung durch die Regierung der Bundesrepublik Deutschland. Dieser bedroht nicht nur Rojava. Auch der Süden Kurdistans wird, jetzt gerade, von Erdoğan und seinen deutschen Unterstützer*innen attackiert. Diese Angriffe gelten nicht nur den kurdischen Freund*innen, sondern der Idee einer besseren Welt und damit letztlich uns allen. Zeigen wir deshalb unsere weltweite Solidarität mit allen freiheitlichen Bewegungen und Kämpfen für das gute Leben für Alle! Weiter lesen „Aufruf 18.07.2021 – Tag der Revolution in Rojava! Demo in Dresden“

Aufruf zur Solidarität – Gegen türkische Kriegspläne mit deutscher Duldung

Dienstag, den 02.02.2021, trifft sich der türkische Verteidungsminister Hulusi Akar mit der deutschen Verteidungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer in Berlin. Die Türkei sucht internationale Partnerschaften um Rückhalt für ihre, wie in der Türkei propagierten, nächste Militäroffensive auf Derik (Türkei) und den Shengal (Irak) zu erhalten. Noch lange nicht verheilt, sind die Wunden die deutsche Leopard-2-Panzer in Nord-Ost-Syrien, der dort lebenden Bevölkerung zugefügt haben. Auch 2021 unterstützt Deutschland einen offensichtlich faschistischen Staat in Wort und Tat.

Weiter lesen „Aufruf zur Solidarität – Gegen türkische Kriegspläne mit deutscher Duldung“

Aufruf zu Aktionstagen 1.-8. November: Feministische Revolution in Syrien verteidigen!

Seit 2013 findet im Norden, später auch im Osten Syriens eine basisdemokratische Revolution statt. Die dabei entstandene Autonome Administration Nord- und Ostsyrien, auch bekannt als Rojava setzt die Werte Feminismus, Ökologie, demokratische Selbstverwaltung, Minderheitenschutz und Gemeinwohlökonomie in den Mittelpunkt und steht den Werten unserer Gewerkschaftsbewegung damit äußerst nahe. Weiter lesen „Aufruf zu Aktionstagen 1.-8. November: Feministische Revolution in Syrien verteidigen!“

Spendenaufruf der Internationalistischen Kommune der Demokratischen Föderation Nordsyrien

Im Rahmen unserer transnationalen Unterstützungsarbeit für die solidarische Selbstverwaltung in Nordsyrien teilen wir gerne den folgenden Spendenaufruf:

„Seit einigen Jahren ist der Nahe Osten Schauplatz eines Kampfes der Menschen für Demokratie und Frieden. Sie kämpfen einerseits gegen nationale Regime und Diktaturen und andererseits gegen imperialistische Interventionen von außen. In diesem Chaos ist Rojava für viele Menschen zu einer Hoffnung geworden. Als Internationalistische Kommune sind wir seit einigen Jahren Teil dieses gesellschaftlichen Wandels und wir wollen unsere Medienarbeit, unsere Arbeit in der Gesellschaft und in den verschiedenen Institutionen der demokratischen Selbstverwaltung in den kommenden Jahren fortsetzen. Weiter lesen „Spendenaufruf der Internationalistischen Kommune der Demokratischen Föderation Nordsyrien“

FAU und Internationale gegen Invasion der Türkei und für die Demokratische Föderation Nordsyrien

Am 26.10. wird es erneut eine Demo gegen die türkische Invasion in Nordsyrien geben – 12 Uhr Dresden Hauptbahnhof. Zu diesem Anlass ruft die feministische Gruppe e*vibes Dresden auch zu einem feministischen Demoblock mit klaren Forderungen auf, wir schließen uns diesem Aufruf gerne an.

Informationskanäle

Mail an uns wenn ihr Informationen über Verteiler erhalten wollt.
Twitter: #rojavadd Weiter lesen „FAU und Internationale gegen Invasion der Türkei und für die Demokratische Föderation Nordsyrien“

Demonstration für Rojava/Afrin am 2.2. 17 Uhr am HBF Dresden

Für Freitag den 2.2. rufen das Internationalistisches Zentrum Dresden, UTA Frauenrat und der Verein deutsch-kurdischer Begegnungen Dresden e.V. zu einer Demonstration gegen den mit deutscher Unterstützung geführten Angriffskrieg gegen die Demokratische Föderation Nordsyrien, auch bekannt als Rojava, auf.

An den Tagen davor und danach organisiert das Internationalistische Zentrum eine Reihe inhaltlicher Veranstaltungen zum Thema.

Empfohlen sei hier noch das Lower Class Magazine mit gutem Interview und der YPG-nahe Newsticker von der Front in Afrin.