2013

14.01.13 Das Allgemeine Syndikat solidarisiert sich mit der Besetzung des Freiraums KOK16 an der TU Dresden und richtet ein provisorisches Büro ein.

17.01.13 Ausrichtung einer lebhaften Podiumsdiskussion an der TU Dresden unter dem Motto: „Schluss mit Alternativlos – Eine andere Welt ist möglich“, in Kooperation mit der Attac Hochschulgruppe.

18.01.13 Beteiligung an einer Spontandemonstration für den zu 22 Monaten Haft verurteilten Antifaschistischen „Tim“.

20.01.13 Vortrag „Was will die FAU“ im besetzten Freiraum KOK16

24.01.13 Offener Brief zu Unterstützung des besetzten studentischen Freiraums KOK16 wird veröffentlicht.

Februar Unterstützung der selbstorganisierten Studierenden im KOK16

16.03.13 – Vortrag „Wie unterscheidet sich die FAU von den Zentralgewerkschaften“ im Infoladen QuasiMono, Cottbus.

23.03. – 20.04.13 im Rahmen der Veranstaltungsreihe „think about“ ist das Syndikat 6 mal mit Infoständen vor Ort.

20.04.13 Öffentliches Anfertigen von Transparenten für den libertären 1. Mai in Dresden

21.04.13 Vorstellung des Allgemeinen Syndikats im Rahmen eines veganen Solibrunches im Wohnprojekt Luther 33 in Dresden.

22.04.13 Veranstaltung eines Vortrags zu 5 gefangenen Anarchosyndikalist_innen und der allgemeinen politischen Situation in Belarus im Wums e.V.

24.04.13 Verteilung von Flugblättern vor zwei Werken der mantiburi GmbH als Reaktion auf massive Beschwerden über die dortige Unternehmenspraxis und Arbeitsbedingungen durch Kolleg_innen im Syndikat. Durch die Aktion, die große Diskussionen unter den Anstellten auslöst sollen kritische Arbeiter_innen im Werk aufgerufen werden sich zu melden und zu vernetzen.

25.04.13 Vorstellung der FAU durch das Allgemeine Syndikat Dresden im Infoladen Zittau, es ergeben sich insbesondere mit ver.di-Mitgliedern interessante Diskussionen.

01.05.13 150 Menschen nehmen an der libertären 1. Mai-Demonstration des Syndikats durch Dresden teil. In Redebeiträgen wird die soziale Situation in verschiedenen Branchen, Ländern und Sozialbereichen beleuchtet. Während der Startkundgebung neben dem DGB-Fest gibt es außerdem eine Musikeinlage. Im Anschluss an die Demonstration lesen befreundete Aktivist_innen Satres „Die schmutzigen Hände“ im Alaunpark.

Mitte Mai Nach zwei Lohnverhandlungen kann eine FAU-Betriebsgruppe in einem
Gastronomie-Betrieb der Dresdner Neustadt eine Lohnerhöhung von ca. 20% erreichen.

01.06.13 Das Syndikat beteiligt sich an einer spontanen Solidaritätsdemonstration für die zehntausenden gegen ihre Regierung Protestierenden in der Türkei.

02.-12.06.13 Das Syndikat beteiligt sich mit anderen Libertären Dresdens in Gruppen an der Eindämmung des Elbe-Hochwassers.

04.06.13 Syndikatsmitglieder beteiligen sich an einer weiteren spontanen Demonstration gegen Polizeigewalt in Deutschland und der Türkei.

Mitte Juni Mitglieder des Syndikats aus der Nahrungs- und Gastronomie-Branche veröffentlichen ihr Konzept für eine spezifische FAU-Sektion in der Stadt

20.06.13 Beteiligung an der Kundgebung des AK Antikapitalismus im Kosmotique „120 Gründe gegen den Kapitalismus“

29.06.13 Die FAU Dresden beteiligt sich mit einem kurzen Beitrag mit dem Thema von der Kleingruppe zur Gewerkschaft am Sommerfest der FAU Chemnitz.

13.07.13 Beteiligung am antikapitalistischen Nachbarschaftsfest in Nordlöbtau. Syndikatsmitglieder verwandeln die Klos zu einem audiovisuellen Anarchismus-Museum mit regionalem Schwerpunkt. Neben sauberen Klos bieten sie den ganzen Tag augenzwinkerndes Improvisationstheater. Das Syndikat ist darüber hinaus mit einem Info- und einem Textildruckstand vertreten.

27.07.13 Das Allgemeine Syndikat eröffnet mit einem Soli-Konzert (Bands: Andi Valandi, Dirty Dörk, Zweifel) seinen monatlichen Soli-Tresen im Wums e.V., es kommen ca. 70 Gäste.

29.07.13 Die FAU-Initiative Basisgewerkschaft Nahrung und Gastronomie (I-BNG) wird mit einer Vortragsveranstaltung offiziell gegründet. Ein Emailverteiler für kritische Beschäftigte in der Gastronomie-Branche wird gegründet, erste Kolleg_innen treten bei.

01.08.13 Die FAU Dresden unterstützt die FAU Berlin mit zwei Flyeraktionen in ihrem Arbeitskampf gegen die Heinrich-Böll-Stiftung.

Mitte August In Emails und mit Protest-Postkarten werden lokale Grünen-Politiker_innen aufgefordert Druck auf die parteinahe Heinrich-Böll-Stiftung zugunsten der kämpfenden Kolleg_innen im Konflikt der FAU Berlin zu machen.

08.09.13 Syndikatsmitglieder beteiligen sich mit einer weiteren Flyeraktion an der internationalen Aktionswoche der FAU Berlin gegen prekäre Beschäftigungsverhältnisse in der Heinrich-Böll-Stiftung.

10.09.13 Bericht über Entlassungswelle in der mantiburi GmbH in der auch die FAU Dresden aktiv ist.

Mitte September I-BNG-Mitglieder gehen regelmäßig durch Dresdner Gastronomie-Betriebe um für die Arbeitsrechtsschulung im Oktober zu werben und mit Kolleg_innen ins Gespräch zu kommen.

21.09.13 Teilnahme an wahlkritischer Demonstration „Wahllos glücklich!“ der Gruppe URA Dresden mit eigenem Aufruf und Flugblättern.

17.10.13 Mit basisgewerkschaftlichen Block nimmt das Syndikat an der Demonstration „Pflege braucht Pflege“ teil.

21.10.13 Erste öffentliche Arbeitsrechtschulung für Beschäftigte der Branchen Nahrung und Gastronomie durch die I-BNG.

25.10.13 I-BNG veröffentlicht einen ersten Lohnspiegel zu Gastronomie-Betrieben in Dresden. Abends wird im Rahmen der Soli-Kneipe die 8,50-Mindestlohn-Kampagne für Dresden eingeleitet.

Anfang November Beginn aktiver gewerkschaftlicher Begleitung für Mitglieder auf Arbeitsamt und Jobcenter.

12.11.13 Einzelmitglieder des Syndikats sprechen beim Philosophie-Slam der EHS zum Thema „Das gute Leben“.

15.11.13 Hundert Euro gehen nebst einer Solidaritätsadresse an die von Repression betroffenen Ford-Arbeiter_innen in Genk und Köln. Diese hatten mit einer mutigen Aktion gegen Werksschließung und Standort-Nationalismus protestiert und waren danach von der Werksleitung Ford/Köln wegen schwerem Landfriedensbruch angezeigt worden.

20.11.13 Die FAU Dresden gehört zu den Erstunterzeichner_innen eines Apells für unkommerzielle Freiräume an die Dresdner Stadt.

22.11.13 Vortrag und Film-Veranstaltung zum Thema Betriebsbesetzung im Rahmen der monatlichen Soli-Kneipe

05.12.13 Vorstellung, Infostand und gewerkschaftliche Erstberatung beim Vernetzungsabend für Studierende im Wums e.V.

14.12.13 Beteiligung am bundesweiten Flashmob „Pflege am Boden“

20.12.13 Offene Libertäre Lesung im Wums e.V.

[ssba]