22.9.: Fahrraddemo ‚tour de classe‘ in Solidarität mit kämpfenden Näher_innen in Bangladesch

22. September | 17 Uhr | ‚Lidl‘ am Bahnhof Neustadt | danach Vortrag zu Klimawandel und Kapitalismus an der Kreuzkirche

Die befreundete Basisgewerkschaft Garment Workers‘ Trade Union Center (GWTUC) in Bangladesch kämpft seit Jahren um bessere Bedingungen beim Textil-Unternehmen Dragon Sweater. In der Corona-Krise wurden 6000 Arbeiter_innen, v.a. Gewerkschaftsmitglieder, entlassen, tausende warten auf ausstehende Löhne. Die FAU und andere Basisgewerkschaften machten bereits mit einem Aktionsmonat Druck, nun setzen wir in Dresden die Aktionen fort und besuchen die Profiteuer_innen Lidl und New Yorker mit einer Fahrraddemo.

Unsere Forderungen, keine Kooperation mit Dragon Sweater bis zur:

  • Wiedereinstellung aller Arbeiter_innen
  • Zahlung aller ausstehenden Löhne und Sonderzahlungen
  • Verkürzung der Arbeitstage bei vollem Lohnausgleich
  • Anerkennung der GWTUC als Verhandlungspartner, Kündigungsschutz für alle Gewerkschaftsmitglieder

Wenn ihr die Aktionen auf Social Media unterstützen wollt, verwendet #UnitedAgainstTheDragon

[ssba]