Stoppt die Lohnprellerei der PPT!

Kundgebung am 17.01.2020

Unsere Schwestergewerkschaft die FAU Jena führt derzeit einen Arbeitskonflikt gegen die Reinigungsfirma PPT Thüringen GmbH, welche zum Firmenkonglomerat der PPT Gruppe gehört. Es bestehen offene
Lohnforderungen von knapp 1.500 € eines migrantischen Gewerkschaftsmitglieds. Zwar ist die Güteverhandlung am 9. Januar um 13:20 Uhr vor dem Arbeitsgericht Gera, wo eine Einigung anstrebt wird, aber aufgrund der vorherigen Erfahrung mit dem Geschäftsführer aller PPT-Firmen Matthias Gundel kann damit nicht gerechnet werden.

Wir unterstützen die FAU Jena und veranstalten eine Kundgebung am 17.01.2020 vor dem Dresdner PPT-Büro.

Dies ist bereits der zweite Fall, den die FAU Jena gegen die PPT Thüringen führt und wieder geht es um vorenthaltenen Lohn. Im September letzten Jahres konnte schon einmal eine Lohnforderungen von der FAU Jena gegen die PPT Thüringen vor Gericht durchgesetzt werden und inzwischen gibt es Kontakt zu einem weiteren Arbeiter mit offenen Lohnforderungen. Es entsteht der Eindruck, das bei der PPT Thüringen systematisch Lohn vorenthalten wird, da auch bei keinen der bekannten Fälle die tariflichen Zuschläge für Nachtarbeit oder Überstunden gezahlt wurden. Inwieweit dies ebenfalls an anderen Standorten der PPT zutreffend ist, können wir nicht beurteilen. Als kämpferische basisdemokratische Gewerkschaft sind wir bereit Arbeiter*innen bei der Durchsetzung ihre Rechte zu unterstützen und gemeinsame Kämpfe zu führen. Falls ihr betroffen seid von Lohnprellerei oder anderen Schikanen besucht uns gern während unserer alle zwei Wochen stattfinden Beratungszeit.

Pay the workers or we’ll be back!

Kundgebung:
Zeit: Freitag, 17.01.2020 ab 17:00 Uhr
Ort: Meßweg 5 in Dresden Cotta
(nächste Straßenbahnhaltestelle: Leutewitz)

Nächste gewerkschaftliche Beratung:
Dienstag, den 21.01.2020, von 18-20 Uhr

[ssba]