BNG organisierte Kundgebung gegen Scheinselbstständigkeit in Neustädter Gastros

Im Vorfeld zu einer Informationsveranstaltung über illegale Beschäftigungspraxen in der Dresdner Gastronomie besuchte die Sektion Basisgewerkschaft Nahrung und Gastromie (BNG) der Gewerkschaftsföderation Freie Arbeiter_innen Union (FAU) heute das Café V-
Cake auf der Rothenburger Straße Dresden. Dem Betrieb wirft die Gewerkschaft das Unterlaufen von Arbeitsrechten durch Scheinselbstständigkeit vor. Weiter lesen „BNG organisierte Kundgebung gegen Scheinselbstständigkeit in Neustädter Gastros“

Treffpunkt Klimastreikdemo 20.9.

Die Dresdner FAU hat sich mit dem weltweiten Klimastreik am 20.9.2019 solidarisiert und ruft ihrerseits zum Streik auf.

In Dresden beginnt die Demonstration um 12.00 am Hauptbahnhof. Wir treffen uns am Freitag, 20. September um 10:30 Uhr am Park auf der Columbusstraße in Löbtau und laufen gegen 11 Uhr zur Demo am Hauptbahnhof los. Kommt bitte zahlreich und pünktlich.

Unseren Streikaufruf und einige kritische Gedanken zum Klimastreik findet ihr hier.

12.10.: Gewerkschaft informiert über Scheinselbstständigkeit

12.10. | 18 Uhr | Kosmotique, Martin-Luther-Straße 13 | Dresden-Neustadt

Kellnern, in der Imbissbude verkaufen, Pakete ausliefern, auf dem Bau arbeiten oder putzen. Immer mehr Stellen werden durch Kolleg_innen mit Gewerbeschein besetzt. Meist nicht freiwillig, vielerorts ist sonst gar kein Job zu bekommen. Wir erklären warum diese Praxis nicht nur unseren Arbeitsschutz, unseren Lohn und unsere Arbeitsrechte einschränkt sondern auch warum wir uns u.U. sogar dabei strafbar machen und wie wir in ordentliche Beschäftigungsverhältnisse kommen können. Die Veranstaltung besteht aus einen Input von unserer Gastro-Sektion, danach öffnen wir den Raum für konkrete Beispiele/ eure Fälle und diskutieren Strategien sich als Beschäftigte zu wehren. Dazu gibt es ein Mitbring-Buffet für den Magen. Damit alle frei reden können, sind Chef_innen nicht willkommen, wir machen vom Hausrecht gebrauch.

Streik gegen Sexismus in der Gastro, am 8. März und darüber hinaus!

Seit Jahren formiert sich eine transnationale Streikbewegung gegen sexistische Verhältnisse auf Arbeit, zu Hause und in der Gesellschaft. Letztes Jahr streikten allein in Spanien etwa 5 Millionen Menschen aus Anlass des feministischen Streiks. Inzwischen gibt es in vielen Ländern Bündnisse, die Streikbewegung wird eine globale, weil sich nur so etwas ändert. Auch in Deutschland arbeiten wir darauf hin in den nächsten Jahren so viele zu werden bis uns zugehört wird. Mit diesem Aufruf wollen wir zeigen, dass es auch in der Gastronomie einige Gründe dafür gibt und wir bitten dich unsere Sichtweise kurz anzuhören.

Auch wenn viel passiert ist in den letzten Jahrzehnten, die gleichen Chancen haben Menschen unterschiedlicher Geschlechter in dieser Gesellschaft noch lange nicht. Die Rollenbilder mit denen wir aufwachsen, die soziale Akzeptanz für unser Dasein, die Gewalt- und Diskriminierungserfahrungen die wir machen, unsere Berufschancen. Das alles und vieles mehr ist immer noch verschieden und beeinflusst uns und unser Leben meist mehr als uns lieb ist. Dies wird an einigen Beispielen aus der Gastronomie deutlich: Weiter lesen „Streik gegen Sexismus in der Gastro, am 8. März und darüber hinaus!“