Zurück aus der Sommerpause? Welche Sommerpause?!

Wie ihr vielleicht bemerkt habt, sind unsere Mandate für Öffentlichkeitsarbeit immer noch unterbesetzt. Hinter unbespielten Medien-Kanälen versteckt sich jedoch viel alltägliche Hilfe und Gewerkschaftsarbeit. In den letzten Monaten haben sich unsere Mitglieder wieder bei einer Vielzahl von Problemen geholfen: In Betrieben wurden Betriebsgruppen aufgebaut, Arbeiter:innen aus Landwirtschaft und Gartenbau organisieren aktuell eine Branchenvernetzung, wir gingen gegen Kündigungen und Lohnkürzungen vor, halfen uns bei Schulden, Problemen mit dem Jobcenter, der Steuererklärung und dem Aufenthaltstitel, informierten ukrainische Arbeiter:innen über ihre Rechte in Deutschland und noch viel mehr. „Zurück aus der Sommerpause? Welche Sommerpause?!“ weiterlesen

Feministischer 1. Mai | Prolet:innen aller Gender, vereinigt euch!

[english below]

Feministischer 1. Mai – Völlig fertig mit dem Patriarchat

Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit, nicht nur der bezahlten Lohnarbeit. Es ist der Kampftag nicht nur bestimmter ArbeitER, sondern aller Lohnabhängigen, Prolet:innen und Prekarisierten. Es ist also auch unser Tag als lohnabhängige Lesben, Frauen, inter, trans, nichtbinären und agender Personen.

„Feministischer 1. Mai | Prolet:innen aller Gender, vereinigt euch!“ weiterlesen

8. März ist jeden Tag!

Darum haben wir ein Geschenk für euch! In den vergangenen Monaten haben wir uns weitergebildet und möchten im Rahmen unserer gewerkschaftlichen Beratung nun auch gezielt Unterstützung anbieten, wenn ihr Diskriminierung erfahren habt, unabhängig davon, ob oder wie ihr dagegen vorgehen wollt. Ihr seid damit nicht alleine! Wir nehmen euch ernst mit dem, was ihr erlebt habt. Und wir finden es angesichts der Gesamtscheiße wichtig, Strukturen aufzubauen, die dauerhaft sind, wachsen können und konkrete Unterstützung im patriarchalen Alltag geben.

Lasst uns gegenseitig unsere Rücken stärken!

Morgen ist der 8. März ! Streik, Treffpunkte, Demo

Im Tarifstreit der Tarifrunde Sozial- und Erziehungsdienste ruft ver.di zum Streik in Sachsen auf. Ab 9 Uhr wird es eine Streikkundgebung am Neustädter Elbufer zwischen Augustus- und Carolabrücke auf dem Elberadweg mit Beschäftigten des Kita Eigenbetriebes Dresden geben. Hintergrundinfos findet ihr hier: https://www.verdi.de/presse/aktuelle-themen/++co++f765df52-930d-11ec-bc73-001a4a160129

Und was wird morgen 14 Uhr an unserem Treffpunkt am König:innenufer passieren?
Wir können einfach herumstehen oder -sitzen, miteinander über Alltag und Arbeit ins Gespräch kommen, uns eine gute Zeit machen. Wie in unserer Einladung geschrieben, wollen wir uns an diesem Tag Zeit und Raum zu schaffen, um uns auszutauschen: Wie hast du dem Patriarchat schon mal eins ausgewischt? In welchen Momenten fühlst du deine Stärke? Wie habt ihr gemeinsam kapitalistische und patriarchale Zumutungen überwunden? Wie können wir bald massenhaft streiken?

„Morgen ist der 8. März ! Streik, Treffpunkte, Demo“ weiterlesen

Zeit für feministische Utopien – Völlig fertig mit dem Patriarchat

English Version below

8M 22: Einladung und Aufruf der FAU Dresden und der AG Feministische Kämpfe

Auf die Gefahr hin, dass wir uns wiederholen: Das Patriarchat ist die Krise. Nicht Corona. Die Pandemie ist nur ein Ausdruck dessen und verschlimmert die Krise, die es vorher schon gab. Und diese Krise wird schon immer auf unseren Rücken abgeladen – auf den Rücken von Frauen, Lesben, inter, trans, nichtbinären und agender Personen. Unsere Arbeit wird nicht wertgeschätzt, nicht gesehen, sie ist schlecht bezahlt und oft genug auch gar nicht bezahlt. Am beschissensten trifft es uns, wenn wir arm sind, wenn wir in prekären Jobs arbeiten, die unsere Körper und Psychen zerstören, wenn wir rassistisch diskriminiert werden, (allein) für Kinder verantwortlich sind, wir Angehörige und Freund*innen pflegen, in gewalttätigen Beziehungen leben müssen. „Zeit für feministische Utopien – Völlig fertig mit dem Patriarchat“ weiterlesen

Feministische Kämpfe zum Hören: Vortrag und Podcast zu Feminismus und Gewerkschaft

Mit etwas zeitlicher Verzögerung erreichen euch jetzt Dinge zu Anhören, die von feministischer Gewerkschaftsarbeit bzw. klassenbewusstem Feminismus handeln.

Wir als AG Feministische Kämpfe in der FAU Dresden gehen immer mal wieder mit einem Vortrag auf Tour, der von zwei Paar Schuhen und einer wunderbaren Freundschaft handelt. Fem und Syndi, unsere lieben lästernden Freund:innen, begleiteten uns schon an verschiedene Orte, in wechselnder Besetzung und inhaltlich mit uns mitwachsend. Zuletzt war der Vortrag am 15.10.21 bei der FAU Leipzig zu Gast. Davon gibt es eine Aufnahme, die ihr euch hier anhören könnt: Vortrag Feminismus und Syndikalismus (danke für den Schnitt an die FAU Leipzig, und liebe Grüße an die AG Fem der FAU Leipzig!)

Außerdem bringen wir uns in den bundesweiten Arbeitskreis fem*FAU ein, der Feminist:innen aus verschiedenen FAU-Syndikaten zusammenbringt. Zu Fragen feministischer Organisierung in der FAU hat der Podcast ‚Übertage‘ aus dem Ruhrgebiet einige Fragen gestellt. Der am 16.01.2022 veröffentlichte Beitrag steht euch hier zur Verfügung: Übertage Podcast Folge 47: über die FEM*FAU in der Freien Arbeiter*innen Union

Viel Freude beim Hören! Wenn ihr Gedanken dazu, Widerspruch oder Zuspruch habt, meldet euch gern bei uns 🙂

 

Trotz Pandemie: Das Syndikat lebt und wächst

[mit Bilderstrecke!]

Um unser Syndikat war es in den letzten Monaten des Jahres 2021 nach außen hin recht still. Dies hatte v.a. mit einer Unterbesetzung unserer Webredaktion zu tun, und damit, dass wir „hinter den Kulissen“ jede Menge zu tun hatten. Natürlich müssen wir feststellen, dass das zweite Pandemie-Jahr auch an uns nicht spurlos vorüber ging: physische und teils soziale Isolation, Organisation der Gewerkschaftsarbeit über schlauchende Online-Treffen, ständig wechselnde betriebliche Situationen, weniger Einnahmen und Spenden, erhöhte psychische Belastung bei allen, umso schwereres Gewicht von Konflikten, schwierige Wohnsituationen, überfordernder Alltag mit noch mehr privater Sorgearbeit als sonst. Nicht zuletzt das Wissen darum, dass es anderen noch beschissener geht. Bei all dem fallen die schönen sozialen Anlässe, das gemeinsame Erspinnen von Visionen für die nächste Zeit und der Austausch über die aktuelle Lage schnell hinten runter.

Umso mehr freuen wir uns hier zu vermelden, dass keine unserer Unterstrukturen während dieser zwei Jahre eingestellt werden musste, im Gegenteil haben die meisten sogar neue Mitstreiter:innen dazu gewonnen. „Trotz Pandemie: Das Syndikat lebt und wächst“ weiterlesen

Einladung zum Internationalistischen Festival

online || 2. – 6. Juni 2021

Aufgemerkt! Das Internationalismus Festival des IZ Dresden finden wieder statt. Und das auch noch mit einem Motto, dass uns sowieso begeistert:

Feministische Kämpfe – Gestern, Heute, Morgen.

Also wärmste Empfehlung von unserer Seite. Das Programm findet ihr hinter diesem Link. Fast alle Veranstaltungen werden leider online stattfinden müssen.

Aber: Unsere AG Feministische Kämpfe könnt ihr am Sonntag ab 13 Uhr draußen und in echt beim Markt der Möglichkeiten treffen. Pst, der Ort ist noch geheim, schaut dafür auf die Website des IZ. Nur so viel: ihr trefft uns dort nicht zum ersten Mal 😉

Besonders möchten wir euch da auf den Vortrag “Warum braucht eine Frau eine Gewerkschaft” hinweisen, den unsere Genossin aus Leipzig hält – am Samstag ab 16:00 Uhr. Sie wirft einen Blick zurück in die jüngere Geschichte der Frauen in selbstorganisierten Gewerkschaften und einen praktisch orientierten Blick nach vorne.

Hinweis: Anmeldung ist nötig, schreibt dazu eine Mail an anmeldung[ät]iz-dresden.org. Ihr müsst keine Daten angeben, aber so bekommt ihr die Links zu den Veranstaltungen. Für die Workshops müsst ihr euch noch mal extra anmelden, weil es dort eine begrenzte Teilnehmer_innenzahl gibt.

Online-Workshop: feministischer politischer Streik

Nach dem 8. März ist vor dem 8. März. Und eine feministische Streikbewegung muss weiter gehegt und gepflegt werden, um tatsächliche Schlagkraft zu entfalten.

Um das übers Jahr weiterzudenken und zu entwickeln, machen unsere Genoss_innen von der AG 8M der FAU Berlin am 28.03.2020 ab 15:00 Uhr einen Aufschlag mit einer super spannenden Veranstaltung zum politischen Streik.

Es wird um folgende Themen gehen:

Warum ist es wichtig, zu streiken? Wie kann Streik unsere Probleme lösen?
Was ist die aktuelle juristische Situation in Deutschland was Streik im allgemeinen und politischen Streik im speziellen angeht?
Wie könnte ein feministischer politischer Streik aussehen? Was könnten Strategien sein, um unsere Forderungen (z.B. den 4-Stunden-Arbeitstag) durchzusetzen?

Die komplette Ankündigung findet ihr auf der Website der FAU Berlin.

Meldet euch mit einer Mail an faub-frauenkampftag [ät ] fau.org an.

Außerdem wollen wir euch hier noch mal auf das großartige Radio-Feature der AG 8M zum 8. März hinweisen. Das findet ihr hinter diesem Link.