Anarchistischer 1. Mai Dresden in Bildern

Gestern fand sich eine kleine anarchistische Demonstration am Schlossplatz zusammen und zog mit mehreren Redebeiträgen über Augustusbrücke, Albertplatz bis hin zum Alaunpark. Dort gab es im Anschluss ein Parkpicknick mit Lesungen und Infoständen. Wir danken dem Anarchistischen Netzwerk Dresden (AND) für die Organisation,  ebenso bedanken wir uns bei allen, die in der gleichen Zeit gegen den Aufmarsch der NPD und das Fest der AfD am Neumarkt in Aktion traten.  Hier einige Bilder von Demonstration und Fest des AND. Weiter lesen „Anarchistischer 1. Mai Dresden in Bildern“

Der 8. März Dresden in Bildern

Hier eine kleine Zusammenfassung und viele entstandene Fotos aus den vergangenen Tagen. Nach dem FemStreik ist vor dem FemStreik – bleibt informiert über die Aktionen in den nächsten Tagen und Wochen!

Danke an die hunderten tollen Menschen die das in den letzten Wochen durch ihre vielfältige Arbeit möglich gemacht haben!

Weiter lesen „Der 8. März Dresden in Bildern“

Überblick FemStreik Dresden / Zugtreff GGBO-Demo Chemnitz

Hier noch mal eine Übersicht über alle Aktionen des F*Streik-Netzwerks und der FAU Dresden im Zusammenhang mit dem FemStreik. Wichtige Neuigkeit: Für die gewerkschaftlich-feministische Demonstration zum Frauengefängnis in Chemnitz am 9. März steht nun der Zugtreffpunkt für Dresden. 10:30 Uhr am östlichen Eingang des Hbf Richtung Prager Straße.

Weiter lesen „Überblick FemStreik Dresden / Zugtreff GGBO-Demo Chemnitz“

Ihr sagt Kürzung – Wir sagen STREIK. Die angemessene Antwort auf die Dresdner Mittelkürzungen im Bildungs-, Kultur-, Jugend-, Sozial- und Gleichstellungsbereich

Der Dresdner Stadtrat hat im Februar Kürzungen in den Bereichen Bildung, Kultur, Jugend- und Sozialarbeit sowie Gleichstellung beschlossen. Eine Landtagswahl kommt auf uns zu, CDU und AfD werden uns weiterhin, mit oder ohne Koalition, das Leben schwer machen.  Wir als Mitarbeiter_innen und Nutzer_innen betroffener Initiativen, Träger und Projekte werden uns nicht wegducken, und auch nicht gegeneinander ausspielen lassen. Unser Blick richtet sich nicht nur auf’s eigene Projekt, das zu retten ist. Wir sehen es nicht ein, als Konkurrent_innen gegeneinander zu kämpfen. Das Geld wird immer weniger, aber das ist nicht unsere Schuld, und auch nicht die Schuld unserer Kolleg_innen. Es ist die Schuld diverser politischer und ökonomischer Entscheidungsträger_innen, sowie einer patriarchalen Gesellschaft, die unsere sogenannte „Frauenarbeit“ prinzipiell abwertet. Sie „setzen die Prioritäten eben anders“ – und sie können es, wenn wir uns nicht zur Wehr setzen, und trotz immer größerer Überlastung, immer weniger Zeit und immer knapperer Ressourcen selbstaufopfernd alles immer noch schaffen. So wie wir oft zusätzlich zur Lohnarbeit Haushalt und Sorge-Arbeit irgendwie noch schaffen – meist unsichtbar und unbezahlt. Wir werden uns mit aller Kraft gegen einen Rechtsruck stemmen, der Frauen als ‚Gratis‘-Sozialarbeiter_innen in Ehe, Küche und Vaterland schieben will. Gegen die neoliberal flexibilisierte Armut und die Individualisierung gesellschaftlicher Probleme setzen wir unsere Solidarität. Wir werden aus der aktuellen Lage nicht den Schluss ziehen, politisch den Mund zu halten, in der Hoffnung, nicht zuerst ‚dran‘ zu sein. Wir werden uns nicht mit Almosen für einige wenige Projekte abspeisen lassen, geschweige denn dankbar dafür sein. Wir können so nicht arbeiten, wir wollen so nicht leben. Wir werden uns organisieren und streiken üben, am 8. März und darüber hinaus. Immer mehr werden sich beteiligen, wir haben einen langen Atem. Wer nicht kapiert, wie wichtig und wertvoll unsere Arbeit ist, wird damit klarkommen müssen, dass wir sie verweigern.
Treffpunkt und Austausch am 8. März: dezentrale Streikfrühstücks in verschiedenen Stadtteilen, dann gemeinsames feministisches Streik-Fest auf dem Postplatz, 14-18 Uhr.  Mit Essen und Kinderbetreuung, Basteln, Musik, Boxworkshop, internationaler Schreiminute uvm. https://f-streikdresden.de  Bringt eure Kolleg_innen, eure Freund_innen, eure Klient_innen, eure zu Betreuenden, eure Eltern, eure Kinder, und alle anderen mit! 🙂
Hier noch ein längerer, tiefergehender Beitrag:

Weiter lesen „Ihr sagt Kürzung – Wir sagen STREIK. Die angemessene Antwort auf die Dresdner Mittelkürzungen im Bildungs-, Kultur-, Jugend-, Sozial- und Gleichstellungsbereich“

Am 9. März Gewerkschaftsdemo zum Frauenknast Chemnitz!

Als FAU Dresden unterstützen wir den folgenden Demonstrations-Aufruf. Ein Zugtreffpunkt für Dresden wird noch organisiert. Bleibt hier auf Website auf dem Laufenden. Hinweisen möchten wir auch auf eine Informationsveranstaltung des Anarchist Black Cross am 22. Februar: Solidaritea – anarchistisch-feministische Kritik am Knastsystem. 22. Februar | 17-20:30 Uhr | Malobeo, Kamenzerstr. 38

Aufruf zur Demonstration zur Frauen-JVA Chemnitz

GG/BO Soligruppen: 9. März 2019 | 13:00 | vor dem Zentralen Hörsaal- und Seminargebäude der TU Chemnitz in der Reichenhainer Straße Weiter lesen „Am 9. März Gewerkschaftsdemo zum Frauenknast Chemnitz!“

20. Februar: Schüler_innenvernetzung in Vorbereitung auf 8. März

20. Februar| 16 Uhr | PlatzDa, Wernerstraße 21 | Dresden

Für den F*Streik (feministischer Streik / Frauen*streik) ruft die Jugendgruppe Schwarze Rose zum Streik an Schulen und Ausbildungsstätten auf. Unseren Aufruf findet ihr hier: https://dd.fau.org/2019/02/06/aufruf-an-schuelerinnen-zum-fstreik-am-8-maerz/

Bei der Schüler_innenvernetzung bekommt ihr weitere Informationen zum Streik und Beratung zur rechtlichen Situation sowie Freistellungsformulare. Außerdem wird es Raum geben um Schilder und Transparente zu bemalen und Schürzen (das Symbol des Streiks) zu gestalten. Zudem gibt es eine Wut- und Wünschebox, in die ihr Zettel mit euren Ärgernissen mit Sexismus einwerfen könnt, aber auch Forderungen für den Streik. Weiter lesen „20. Februar: Schüler_innenvernetzung in Vorbereitung auf 8. März“

PATRIARCHAT BESTREIKEN – Gewerkschafter*innen für eine feministische Streikbewegung

Im Rahmen des „Internationalen Frauen*kampftags“ am 8. März fanden in den letzten Jahren zahlreiche Proteste, Demonstrationen, direkte Aktionen und Streiks statt. In mehr als 40 Ländern auf der ganzen Welt, unter anderem in Spanien, den USA, Südkorea, Italien, Polen und Argentinien, sind Frauen, inter, trans und nichtbinäre Menschen immer wieder auf die Straße gegangen. Sie protestierten gegen Gewalt und Unterdrückung, gegen Einschränkung ihrer reproduktiven Rechte und gegen herrschende Ungleichheiten und Diskriminierung in der Arbeitswelt. Obwohl im Zuge des Rechtsrucks feministische Bewegungen und ihre Errungenschaften bekämpft werden, schließen sich immer mehr Menschen diesen Protesten an. Im letzten Jahr haben sie ihren bisherigen Höhepunkt in Spanien erreicht, wo sich mehrere Millionen Menschen in zahlreichen Orten am Generalstreik beteiligten. Auch unsere Schwesterngewerkschaften aus Spanien (CNT) und Polen (IP) nahmen aktiv an den Frauen*streiks teil. Weiter lesen „PATRIARCHAT BESTREIKEN – Gewerkschafter*innen für eine feministische Streikbewegung“

Rückblick: FAU Dresden 2018, Zahlen und Fakten

Bei all dem Stress und dem ganzen Mist der Tag für Tag so passiert vergessen wir manchmal zurück zu schauen und uns auch einmal zu freuen, was wir alles miteinander geschafft haben. Aus diesem Grund hier eine kleine Zusammenstellung über unser letztes Jahr als Basisgewerkschaft in bewegten Zeiten.

Weiter lesen „Rückblick: FAU Dresden 2018, Zahlen und Fakten“

Organizing für Fem-Streik in DD hat begonnen! Weiter gehts!

Im vollbesetzten Frauen*Bildungszentrum kamen am Samstag 45 Menschen, davon viele für Gruppen delegiert, zusammen um über Organisierungsprozesse für einen feminstischen Streik- und Aktionstag am 8. März 2019 in Dresden zu diskutieren. Nach einem Input der FAU zu Aktionen in anderen Ländern und dem bisherigen Organisationsstand in Deutschland wurden mögliche Forderungen und Inhalte für die lokalen Aktionen gesammelt. Danach wurde in zwei Diskussionsphasen in Kleingruppen zu Öffentlichkeitsarbeit, weiteren Forderungen, Aktionsformen und Bündnissen diskutiert. Den Abschluss bildete eine Debatte über mögliche Organisationsstrukturen für den Streik- und Aktionstag in Dresden. Eine Entscheidung darüber soll auf dem nächsten Treffen fallen. Weiter lesen „Organizing für Fem-Streik in DD hat begonnen! Weiter gehts!“

Ausführliches Statement: Warum wir nicht mit Revo zusammenarbeiten

Während des Bildungsstreiks am 22. Juni 2018 sahen manche von euch vielleicht unsere Basisgewerkschaft FAU mit der kommunistischen Jugendorganisation ‚Revolution‘ zusammen demonstrieren und ihr habt euch darüber gewundert. Die gute Nachricht ist: Wir wunderten uns auch! Mit Freund_innen des Staatssozialismus (= Staatskapitalismus) haben wir wenig gemein. Die Jugendorganisation Revo versucht sich jedoch immer wieder die Teilnahme an emanzipatorischen Bündnissen mal zu erschleichen, mal zu erbetteln, mal zu erpressen. Eine Sammlung eines fundierten, inhaltlichen Standpunkts gegen diese und ähnliche Organisationen nahm bei uns einige Zeit in Anspruch. Nun fassen wir unsere Diskussionen in einem umfangreichen Statement zusammen, dass hier als PDF runterladen könnt.

Als Teaser hier die Einleitung:

Warum dieses lange Statement zur Organisation ‚Revolution‛?

Für die, die den Anlass dieses Statements nicht kennen: Seit ca. 2 Jahren sind verschiedene Gruppen und Strukturen in Dresden mit einer kleinen, trotzkistischen Jugendorganisation konfrontiert. Diese ist bundesweit in 8 Städten vertreten und auch international vernetzt. Sie forderte immer wieder, einen Platz in Bündnissen zu erhalten, obwohl sie von den meisten emanzipatorischen Akteur_innen in Dresden abgelehnt wurde. Mit diesem Statement hoffen wir, anhaltende und anstrengende Auseinandersetzungen um eine eventuelle Akzeptanz der Organisation inhaltlich begründet und dauerhaft zu beenden. Weiter lesen „Ausführliches Statement: Warum wir nicht mit Revo zusammenarbeiten“